Die Bären von Slowenien


Copyright       © mbuetikofer

Südslowenien das Bärenland mit einem Bestand von ca. 1000 Braunbären. Der slowenischen Triglav-Nationalpark besteht hauptsächlich aus Wälder und grüne Felder ist wenig Besiedelt und daher ein perfekter Raum für die Bären.

 

Ich hatte die Möglichkeit fünf unvergessliche Tage aus den "Hides" (Schutzverstecke) von Slovenianbears: https://slovenianbears.com

die Bären zu Fotografieren.

 

Am Nachmittag wurden wir zu den Ansitzhütten gebracht. Wir nehmen unsere Kameras in die Hütten mit und verriegeln die Tür für die nächsten 6-7 Std. 

Das Material bereitgestellt und nun heisst es leise sein keine Geräusche machen und warten. Nach ca. 3 Std. hatten wir immer wieder Bären vor unseren Linsen. Das Klicken der Kameras (auch im Highspeed-Modus) stört die Bären nicht so sehr, aber sie sind sehr schreckhaft, wenn sie ein Geräusch hören wie das knacken eines Astes. 

Die Bären haben einen extrem guten Geruchssinn, er ist noch besser als der von Hunden und vielleicht sogar der beste unter allen landlebenden Säugetieren dieser Erde, uns könne sie aber nicht riechen, da Abluftrohre aus den Hütten weit über 10m in die Bäume montiert wurden. Falls Artgenossen in der Nähe sind verschwinden die Bären, da sie vermutlich dem Konflikt aus dem Weg gehen wollen.

Mit vielen Bildern auf der Speicherkarte werden wir von Miha durch ein Klopfzeichen zum verlassen der Hütte aufgefordert. 

Nicht nur in den Hütten können wir Bären beobachten, auch auf der Strasse treffen wir Bären an.

Insgesamt hatte ich 26 Bären bei den Hides, 2 Bären auf der Strasse und da war ja noch der Bär der um mein Dachzelt schlich.

Zuerst ein knacken der Äste, dann das Geräusch im losen Kies, ein schnuppern auf 2m höhe und das abschliessende brummen des Bären bis er wieder davon schlich.

Am Morgen dann in 200m auf der Strasse ein Bär, war es der Bär der Nacht?

 

Verwendet wurden zwei Kameras mit Objektiven von 100-400mm und 1.4 Konverter (max. Brennweite 560mm) und einem 600mm mit 2.0 Konverter (1200mm Brennweite).

 

Wer noch mehr Details über die Braunbären wissen möchte, ist hier auf der richtigen Seite: https://www.wwf.de/themen-projekte/artenlexikon/braunbaer